Die Crew Republic Story

Wir wollten die langweilige
deutsche Bierwelt revolutionieren

Die Crew Republic Story

Wir wollten die langweilige
deutsche Bierwelt revolutionieren

Welcome to the Crew

Frühjahr 2011: Wir, Mario und Timm, haben gerade unsere Jobs gekündigt und in einer Hinterhof- WG im Münchner Glockenbachviertel unsere erste Heimbrauanlage aufgebaut. Für den Traum vom eigenen Bier tauschten wir Anzug und Krawatte gegen Latzhose und Gummistiefel. Unser Ziel: Kreative und spannende Biere, die die langweilige deutsche Bierwelt revolutionieren!

Alle erklärten uns für verrückt – Freunde und Familie wollten uns unseren Traum ausreden und selbst von unserem Vermieter gab es Gegenwind. Denn das Haus, in dem wir wohnten und unsere Heimbrauanlage betrieben, gehört einer traditionsreichen Münchner Brauerei. Doch wir blieben standhaft und nach monatelangem Feilen an der Rezeptur und unzähligen Probesuden war es endlich soweit: Unser erstes Bier, das heutige CREWRepublic „Foundation 11 – Pale Ale“, war endlich so wie wir es haben wollten!

Noch kein passendes Trinkgeschirr oder auf der Suche nach CREW Couture?

ZUM AWESOME MERCHANDISE

CREW REPUBLIC – MADE IN MUNICH

Wir fanden schließlich eine kleine befreundete Brauerei, in der wir uns einmieten und unsere Brauexperimente auf einer größeren Anlage fortführen konnten. Natürlich hätten wir am liebsten gleich unsere eigene Brauerei gebaut, aber bei den Banken gab es hierfür nicht mehr als einen feuchten Händedruck.
 
Mit den ersten Flaschen unseres frisch gebrauten Craft Bieres in der Hand hatten wir nur ein Ziel: Wir wollten die Herzen der Münchener Biertrinker im Sturm erobern! Aber der Sturm blies uns eher ins Gesicht. Ungläubige Gesichter, verzogene Mienen und versperrte Türen gehörten zu unserem Alltag. Doch langsam und mit viel Beharrlichkeit wuchs die Gemeinde, die unser Pale Ale dem Einheitsgebräu vorzog und bereit war für mehr!
 
Die ersten Erfolge stellten sich ein und damit auch die Nachfrage nach noch mehr Hopfenaroma. 2012 kam unsere erste echte Hopfenbombe – das heutige CREW Republic „Drunken Sailor – IPA“ auf den „Markt“, den es eigentlich noch gar nicht gab. Von da an waren wir uns sicher, die Revolution ist nicht mehr aufzuhalten und es folgten weitere neue Biersorten wie unser „Roundhouse Kick – Imperial Stout“ oder das „7:45 Escalation – Double IPA“.

CRAFT BEER IS NOT A CRIME

Immer öfter stießen wir allerdings an Kapazitätsgrenzen und mussten Kunden vertrösten. Die einzige Lösung: Eine eigene Brauerei für unsere CREW Republic. Seit Ende 2013 steckten wir in den Planungen und seit Mai 2015 brauen wir endlich alle unsere Biere in unserer eigenen CREW Republic Brewery – getreu unserem Motto: Brewing Awesomeness!
 
Ihr wollt verbeikommen? Kein Problem! Ab Frühjahr 2017 öffnen wir offiziell unsere Tore und freuen uns auf Euren Besuch! Dann heißen wir Euch in unserem Taproom mit Biergarten herzlich willkommen und stoßen mit Euch auf die deutsche Craft Bier Revolution an!
 
Join the Revolution! Craft Beer is not a Crime! 
– Mario & Timm

Ausgezeichnetes Craft beer mit Herausragendem Geschmack, viel Herzblut, Sorgfalt und den besten Rohstoffen.

ZU ALLEN CREW BREWS